First Week of School: Recap

by on under Personal
3 minute read

Sonntag, 2012-09-02

Der Tag startete Morgens um 7 Uhr mit einer 1-stündigen Hiking-Tour über den 궁산. Um diese Zeit trifft man viele Koreaner beim wandern. Nicht umsonst wird das Wandern in Korea als Volkssport angesehen. Die meisten Studenten dagegen schlafen noch, bzw. gehen erst um diese Uhrzeit zu Bett. Morgen ist Orientation Day. Dazu gehört eine Campusführung, Course-Enrollment, Abgabe der Dokumente, etc. Eben der gesamte Papierkram.

Montag, 2012-09-04

First day of School. Auf dem Campus sind sehr viele Studenten unterwegs. Und das nicht nur vor und nach den Vorlesungen. Orientation beginnt um 9:30 und geht bis 15:30. Inbegriffen ist eine äußert kurze Campustour. Ab 19:30 gibt es für 2 weitere Stunden eine KELI-House Orientation. Im KELI-House sind etwa 70 Internationale und um die 40 Koreanische Studenten untergebracht. Viele der Koreanischen Studenten sind hier um Ihr Englisch zu verbessern. Das KELI-House gilt als English-only Zone.

Dienstag, 2012-09-04

Nachdem Montags die Vorlesungen aufgrund der Orientation nicht besucht werden konnten, gibt es heute die ersten zwei Kurse. Introduction to Korean Culture und Future Game Technologies. Der Inhalt von FGT wurde von einem Seminar, auf eine Einführung in die Unity 3D Engine umgebaut. Hintergrund: Professoren gaben dem Dozenten zu erkennen, dass die Studenten keine Seminararbeiten schreiben werden/wollen.

Mittwoch, 2012-09-05

Heute gab es den Korean Language Level Test. Durch diesen wird das Sprachniveau der Studenten getestet um Sie anschließend in die Sprachkurse des Levels 1, 2 oder 3 einzuteilen. Nach kurzen 5 Minuten war dieser erledigt und der Rest des Vormittags wurde in der International Lounge verbracht.

Nachmittags stand der Kurs Smart Phone Applications an. Dieser Kurs ist als Projekt aufgebaut. Es gibt Teams mit 3-4 Leuten. Als Projekt soll ein Spiel oder eine andere interaktive Anwendung für ein mobiles Endgerät (iOS, Android, WP7) entstehen.

Der Rest des Tages wurde mit einer ausgiebigen Hiking-Tour ausgefüllt. Es ging zum 청룡산, bzw. nicht ganz bis zum “Gipfel” (793m), sonder nur bis auf 750m. Nachdem die Sonne bereits um 19:00 untergeht, wurde es zeitlich knapp bis zum Dormitory zurückzukehren. In einer der vier Mensen auf dem Campus gab es dann noch einen Bibimbap.

Donnerstag, 2012-09-06

Als letzten IT-spezifischen Kurs, den ich dieses Semester besuchen werde, war heute Game Project 1 angesagt. Hier gibt es zunächst eine Einführung in Processing, womit im Verlauf des Semesters eine einfache Anwendung entwickelt werden soll. Processing erinnert stark an das Programm NetLogo, welches ich bereits an der Uni Augsburg kennengelernt habe (Selbst-organisierende, adaptive Systeme).

Bei den Dormitories gibt es eine Mensa, in der für das gesamte Semester ein Meal-plan für etwa 230.000 KRW gebucht werden kann. Würde man hier jede Mahlzeit wahrnehmen, dann entspricht ein Essen umgerechnet 0,90 Euro. Ein Essen (Früh, Mittag und Abend) sieht etwa, wie auf dem Bild unten aus. Konstant bleiben die Portion Reis, Suppe und Kimchi. Die Fleisch- und Gemüsebeilagen sind variabel.

Korea